Vogelbeobachtung in der Umgebung von Boek (Müritz-Nationalpark)
Im Müritz-Nationalpark wurden insgesamt etwa 250 Vogelarten nachgewiesen. Er gehört damit zu den artenreichsten Gebieten in Deutschland. Das kleine Dorf Boek am Südeingang des Nationalparks bildet einen ausgezeichneten Zugang für eine Erkundung der bereichtypischen Vogelwelt.

Die nachfolgenden Bilder sind mit vergleichsweise einfachen Hilfsmitteln erstellt worden:
Entweder wurde eine Spiegelreflexkamera mit Digitalgehäuse und 400mm-Zoom benutzt oder es wurde bei großen Entfernungen mit einer einfachen Digitalkamera durch ein Spektiv mit 30-facher Vergrößerung fotografiert. Bei allen Fotos wurden strikt die ethischen Regeln der Vogelbeobachtung (störungsfreies Fotografieren) beachtet. Besondere Hilfsmittel (z.B. Tarnzelt) wurden nicht benutzt.

Seeadler:

Seeadler sind im Müritz-Nationalpark mit einer hohen Dichte verbreitet. Insbesondere die Boeker Fischteiche bieten recht sichere Beobachtungsmöglichkeiten.
Bild 1 Seeadler
Der Seeadler kann eigentlich nicht mit einem anderen Greifvogel verwechselt werden. Bild 1 und Bild 2 zeigen zwei typische Flugbilder des stattlichen Vogels mit einer Flügelspannweite bis zu 2,50 m.
Bild 2 Seeadler
Seeadler werden erst nach etwa 5 Jahren geschlechtsreif. Vorher sind sie recht einheitlich braun befärbt, auch der Schnabel ist dunkel (Bild 1). Geschlechtsreife Adler besitzen eine weißen Schweif und einen sehr kräftigen gelben Schnabel, die Halspartie ist aufgehellt.
Auch die Bilder 3 und 4 zeigen einen noch nicht geschlechtsreifen (juvenilen) und einen geschlechtsreifen (adulten) Seeadler.
Bild 3 SeeadlerBild 4 Seeadler
Seeadler bauen riesige Nester in möglichst unzugänglichen Bereichen. Bild 5 zeigt einen Seeadlerhorst, der in mehreren hundert Metern von dem Beobachtungsturm Specker Horst aus in einer Kiefer zu beobachten ist. Das Foto wurde durch ein Spektiv gemacht.
Bild 5 Seeadler

Fischadler:

Bild 7 FischadlerBild 8 Fischadler
Fischadler sind wesentlich kleiner als Seeadler und unterscheiden sich auch in der Färbung deutlich von diesen (Bild 7). Fischadler brüten vorwiegend auf
Hochspannungsmasten, die sie offenbar für Bäume halten. Nahe Boek befinden sich zwei Fischadlerhorste. Bild 8 zeigt den Kopf eines brütenden Fischadlers.
Im Unterschied zum Seeadler, der sich ganzjährig im Müritz-Nationalpark aufhält, ist der Fischadler ein Zugvogel, der Ende März das Brutgebiet erreicht und dieses gegen Ende August nach der Aufzucht der Jungen wieder in Richtung Süden verlässt.

Vögel der Feuchtgebiete

Der Kranich (Bild 9) benötigt als Brutgebiete schwer zugängliche Feuchtgebiete. Er brütet in Müritz-Nationalpark mit mehreren Paaren. Im Frühjahr und Frühsommer beobachtet man häufig einzelne Kraniche auf den Feldern. Lediglich auf einer Wiese nahe dem Redderangsee hält sich regelmäßig eine größere Gruppe unverpaarter Kraniche auf. Im Herbst ist dort der abendliche Einflug großer Zahlen von Kranichen beeindruckend.
Ein anderer typischer Vogel der Feuchtgebiete ist die Bekassine. Das Bild 10 wurde aus dem Beobachtungsstand Specker Horst gemacht.
Bild 9 KranichBild 10 Bekassine

Beobachtungen zwischen Schilfgürtel und Wasser

An nahezu allen Gewässern findet man den Haubentaucher. Der Müritz-Nationalpark bietet jedoch auch die Möglichkeit, Seltenheiten zu beobachten wie Rothalstaucher (Bild 11). Das Foto konnte aus dem Beobachtungsstand Boeker Mühle gemacht werden. Gleichzeitig gelang das Foto des Drosselrohrsängers (Bild 12), der zwar laut zu hören aber oft schwer zu entdecken ist.
11 Rothalstaucher
12 Drosselrohrsängers
Über die schilfbestandenen Wasserflächen patrolliert nicht selten ein Greifvogel mit gaugelndem , bisweilen rasantem Flug: Die Rohrweihe. Ihre Brut zieht sie im Schilf groß. Im Flug fällt vor allem die bunte Färbung des Männchens auf (Bild 13). Das Weibchen ist im Wesentlichen braun gefärbt. Nur selten bekommt man die Rohrweihe sitzend zu Gesicht (Bild 14).

Bild 13 RohrweiheBild 14 Rohrweihe

Beobachtungen am Wegesrand

Auch am Wegesrand gelingt immer wieder die Beobachtung von Seltenheiten wie die Grauammer (Bild 15)
Bild 15 Grauammer

 

Neu: Keine Angebote verpassen! Folgen Sie uns auf Facebook